FISCHER Trekking E-Bike ETD 1761

Test- und Erfahrungsbericht über das Trekking E-Bike ETD 1761 von Fischer. Nachdem wir uns bereits vor zwei Jahren Faltrad E-Bikes zugelegt hatten, haben wir uns jetzt zwei Trekking E-Bikes gekauft. Die Falträder hatten wir um sie auf Reisen platzsparend im PKW verstauen zu können. Da wir jetzt an den Rand der Fränkischen Schweiz gezogen sind, mussten noch motorisierte Trekkingbikes her. Mit den unmotorisierten Bikes ist das Fahren in dem bergigen Gelände einfach zu anstrengend.

Fischer E-Bike ETD 1761
Fischer E-Bike ETD 1761

Ausstattung des Fischer Trekking E-Bike ETD 1761

Die Bezeichnung ETD steht für Elektro-Trekkingbike Damen. Es ist auch eine Ausführung als Herrenrad, mit der Bezeichnung ETH 1761 erhältlich. Wir haben uns zwei Damenräder zugelegt, da das Aufsteigen im Alter, vor allem mit Packtaschen, immer schwieriger wird. Außer der niedrigeren Stange sind die Räder identisch. Sie verfügen über einen 250 Watt starken Mittelmotor von Bafang, mit einem 557 Wh fassenden Akku von Panasonic. Je nach Gelände und Fahrweise, kommt man damit bis zu 160 Kilometer weit. Die 9-Gang Kettenschaltung von Shimano, sorgt für einen fein abgestuften Antrieb. Gleich zwei hydraulische Scheibenbremsen bremsen das E-Bike ETD 1761 in kürzester Zeit wieder ab. Als besonderes Highlight wird das Trekkingbike mit einem Navigationsgerät von TEASI ausgeliefert.

Verarbeitung des Trekking-Rades

Fischer E-Bike ETD 1761
* Fischer Trekking
E-Bike ETD 1761

Wenn man das Fischer E-Bike ETD 1761 Online bestellt, wird es fast vollständig montiert geliefert. Man muss nur noch die Pedale anschrauben, sowie den flach umgeklappten Lenker verdrehen und festschrauben. Die Halterung des Navigationsgerätes möglichst nahe am LED-Display befestigen. Natürlich ist die Sattel- als auch die Lenkerhöhe, an die eigene Körpergröße anzupassen. Die Verarbeitung des Trekking-Rades ist durchweg als gut zu bezeichnen. Alles ist stabil verarbeitet, nichts wackelt oder klappert. Der Seitenständer ist sehr stabil, so dass das Fahrrad sicher steht. Auch ein robustest Rahmenschloss von ABUS wurde eingebaut.

Technische Daten

Motor: Bafang Mittelmotor 48 Volt, 250 Watt, 80 Nm
Akku: Panasonic 48 Volt Lithium-Ionen Akku , 11,6 Ah, 557 Wh
Steuerung: LED Display, Akkuzustandsanzeige, Unterstützungsstufen
Fahrradcomputer: Navigation TEASI-ONE 3
Sensorentechnik: Integrierter Drehmoment Sensor
Schaltung: Shimano Deore XT 9-Gang, Kettenschaltung
Bremsen: hydraulische Shimano Scheibenbremsen, BR-M315 VR: 180 mm HR: 160 mm
Federgabel: SR Suntour 63 mm Federweg
Sattelstütze: Suspension Patent
Laufräder: 28“ Aluminium Hohlkammer Felgen, verstärkte Nirosta Speichen, Bereifung mit Pannenschutz
Lenkervorbau: Aluminium A-Head winkelverstellbar
Sattel: Trekking ReMed Memofoam
Beleuchtung: LED 45 Lux
Gepäckträger: Aluminium mit Packtaschenbügel
Rahmen: Aluminium, Rahmenhöhe Herren 50 cm; Damen 46 cm
Gewicht: inkl. Akku ca. 26,5 kg
Zul. Ges.Gewicht 135 kg
Preis: UVP 1999 €

Motor und Akku

Motor und Akku
Motor und Akku

Der Drehmomentstarke Mittelmotor von Bafang wurde bereits mehrfach als sehr gut getestet. Die von Bafang selbst entwickelte Sensortechnik, steuert den Elektromotor ruckelfrei an. Teilweise merkt man gar nicht, dass der Motor läuft. Nur der geringe Kraftaufwand zeugt von dem Leistungsstarken 250 Watt Motor.

Mit 557 Wh liegt der Akku im oberen Speicherbereich. Verbaut wurden Panasonic Markenzellen mit 48 Volt Gesamtspannung und 11,6 Ah Kapazität. Je nach Fahrweise, Gelände und Unterstützungsstufe kommt man damit bis zu 160 km weit. Bei einer ersten Testfahrt kamen wir bei Unterstützungsstufe 2, auf eine Reichweite von 110 Kilometer. Selbst wenn der Akku mal leer sein sollte, lässt sich das Trekking E-Bike, dank der 9-Gang Kettenschaltung, noch relativ leicht fortbewegen.

Schaltung und Bremsen

Shimano Schaltung
Shimano Schaltung

Das Fischer E-Bike ETD 1761 verfügt wie bereits erwähnt, über eine 9-Gang Kettenschaltung von Shimano. Diese 9 Zahnräder befinden sich alle auf dem Zahnkranz des Hinterrades. Da es deshalb sehr viele Schaltstufen gibt, muss die Schaltung sehr genau eingestellt werden. Sonst könnte es passieren, dass einzelne Gänge übersprungen werden. Beim schalten am Berg sollte man nur vorsichtig treten, damit die Kette nicht über das Ritzel springt. Durch die 9 Gänge lässt sich das E-Bike, ohne Motor-Unterstützung, fast wie ein normales Trekkingbike fahren. Bergauf macht sich dann natürlich das höhere Gewicht bemerkbar.

Scheibenbremse
Scheibenbremse

Die hydraulische Shimano Scheibenbremsen sind ein Traum. Bereits durch leichtes drücken der Bremshebel, verzögert das Fahrrad recht zügig. Die Bremswirkung steht einem normalen Trekking-Rad, trotz des höheren Gewichts, in nichts nach. Ein weiterer Vorteil der Scheibenbremsen ist, dass die Laufräder viel leichter an- und abgebaut werden können. Zumal sowohl am Vorderrad, als auch am Hinterrad, Schnellspanner montiert sind.

Fahrradcomputer TEASI-ONE 3

TEASI-ONE 3
TEASI-ONE 3

Das Fischer ETD/ETH 1761 wird inklusive TEASI-ONE 3 Fahrrad-Navigationsgerät ausgeliefert. Witzigerweise hatte ich bereits das Vorgängermodel TEASI-ONE 2 in meinem Besitz, wofür ich hier bereits einen ausführlichen Testbericht veröffentlicht habe. Die Version 3 hat den selben Funktionsumfang, zusätzlich können E-Bikes über Bluetooth verbunden werden. Über diese Bluetooth-Verbindung werden die Akku- sowie Motordaten übertragen.

Es wird der prozentuale Ladestand des Akkus, sowie die restliche Reichweite, für die aktuell eingestellte Unterstützungsstufe angezeigt. Außerdem wird die Unterstützungsstufe, Geschwindigkeit sowie die aktuelle Motorleistung eingeblendet. Einen Tachometer gab es auch schon bei der Vorgängerversion, der über GPS funktioniert. Hier werden Geschwindigkeit, gefahrene Kilometer, Steigung, Gefälle und gefahrene Zeit dokumentiert. Diese Funktionen laufen im Hintergrund mit. Zwischen den unterschiedlichen Bildschirmanzeigen kann hin und her gewechselt werden.

LED-Display

LED Display
LED Display

Man muss aber nicht bei jeder Fahrt das TEASI-ONE mitnehmen. Am Lenker ist noch ein LED-Display montiert. Hier werden 4 Leuchtbalken für die Unterstützungsstufen angezeigt. Wobei 1 Balken für 20% Unterstützung steht, 2 für 45%, 3 für 66%, sowie 4 für 100%. Darüber befindet sich eine LED für den Bluetooth Status. Sie leuchtet, wenn das Navigationsgerät mit dem E-Bike verbunden ist. Über eine USB Buchse kann das Navi während der Fahrt geladen werden.

Die Akkufüllstandsanzeige daneben hat 5 LED-Balken. Bei 5 Balken ist der Akku von 75% bis 100% geladen, bei 4 von 50% bis 75%, bei 3 von 30% bis 50%, bei 2 von 10% bis 30%, bei 1 nur noch zwischen 5% und 10%. Unter 5% beginnt die LED zu blinken.

Des weiteren sind am LED Display 3 Tasten vorhanden. Eine zum ein- und ausschalten, sowie 2 Pfeiltasten zum hoch- und runterschalten der Unterstützungsstufen. Hält man die Pfeiltaste hoch gedrückt, schaltet sich die Fahrradbeleuchtung ein. Durch gedrückt halten der Pfeiltaste runter, wird die Schiebehilfe aktiviert.

Fahreigenschaften des Fischer ETD 1761

Das Trekking E-Bike ETD 1761 von Fischer fährt sich ausgesprochen komfortabel. Die Federgabel ist einstellbar, so kann man die Federung an das eigene Gewicht, sowie den Untergrund anpassen. Der Sattel ist ergonomisch geformt, Viskoelastischer Schaum passt sich der Körperform an. Die Sattelstütze ist gefedert. Die hydraulischen Scheiben-Bremsen funktionieren ausgesprochen gut, ein leichtes drücken der Bremshebel genügt. Durch den Mittelmotor ist der Schwerpunkt des E-Bikes ideal verteilt. Die Straßenlage und das Fahrverhalten sind entsprechend gut.

Der kraftvolle Motor schaltet beim treten in die Pedale ruckelfrei zu. Bei Stufe 1 verspürt man nur wenig Unterstützung, bei flacher Strecke aber ausreichend. Für uns hat sich Stufe 2 als ideale Unterstützung herauskristallisiert. Das E-Bike fährt damit sehr flott, und das ohne große Anstrengung. Die Reichweite ist in Stufe 2, mit um die 100 km, auch für lange Touren völlig ausreichend. Die höheren Stufen kommen bei uns nur bei steilen Bergauffahrten zum Einsatz. Auf flachen Strecken verspürt man sonst keinen Tretwiderstand mehr. Wir wollen ja auch noch was für die Kondition tun.

Fischer ETD / ETH 1861

Wie bereits oben beschrieben, ist das ETD ein Damenrad, das ETH ein Herrenrad. Die beiden ersten Ziffern in 1761 stehen für das Jahr 2017. Ab Ende März 2018 kommt eine verbesserte Nachfolgeversion auf den Markt. Die Bezeichnung lautet dann ETD / ETH 1861. Die neuen E-Bikes sind dann jeweils in 2 unterschiedlichen Rahmengrößen erhältlich.
* Fischer Trekking E-Bike ETD / ETH 1861 Online suchen

Testergebnis

Mit dem Trekking E-Bike ETD 1761 von Fischer sind wir sehr zufrieden. Das Fahrrad ist gut verarbeitet, es wurden hochwertige Komponenten verbaut. Alleine das mitgelieferte Navigationsgerät würde im Handel ca. 150€ kosten. Der leistungsstarke Bafang Mittelmotor läuft rund und ruckelfrei, und das in jeder Unterstützungsstufe. Der Panasonic 48 Volt Lithium-Ionen Akku, hat mit 557 Wh eine sehr hohe Kapazität. Dadurch wird eine große Reichweite sichergestellt. Das Fahren mit dem ETD 1761 macht einfach nur Spas. Und das alles für einen unschlagbar günstigen Preis unter 2000€. E-Bikes mit vergleichbarer Qualität kosten sonst zwischen 3000€ und 4000€.

* Fischer Trekking E-Bike ETD 1761 Online bestellen