Spiralschneider Lurch Spirali

Ursprünglich wollten wir uns einen kleinen Spiralschneider zulegen, in dem man das Gemüse wie einen Bleistift im Spitzer dreht. Aber negative Kundenrezessionen hielten uns davon ab. Hier wurde von schlechten Resultaten, bis zu funktioniert gar nicht, berichtet. Außerdem können damit bauartbedingt nur Möhren oder dünne Zucchini verarbeitet werden. So entschlossen wir uns den Spiralschneider „Spirali“ von Lurch zu kaufen, der übrigens nicht viel teurer als ein „Gemüse-Spitzer“ war.

Lurch Spirali
Lurch Spirali

Spiralschneider für Gemüsespaghetti


* Lurch Spirali

Ein Spiralschneider ist für Vegetarier oder Veganer eigentlich fast ein muss, aber auch für Menschen die auf ihre Linie achten möchten ist das ein lohnende Anschaffung. So haben Hartweizen-Spaghetti etwa zehnmal so viele Kalorien wie Spaghetti die aus Zucchini hergestellt wurden. Vom Geschmack her merkt man keinen großen Unterschied, der ist mehr von der Soße abhängig. Man wird aber trotzdem satt und das bei einem Bruchteil der Kalorien.

Testbericht des Spirali von Lurch

Der Spiralschneider ist erst seit einer Woche in meinem Besitz, habe ihn aber schon ausgiebig getestet. Hier ein erster Erfahrungsbericht, den ich nach längerem Gebrauch noch um das Thema Haltbarkeit erweitern werde.

Ausstattung des Spirali

Im Gehäuse des Spiralschneiders sind zwei Klingeneinsätze verstaut, sowie eine bereit zum Arbeitseinsatz. Die Klingeneinsätze sind für dünne und dicke Spaghetti, sowie ein Spiralschneider. Die Kurbel mit Haltedorne befindet sich auf einem Schlitten im Gerät, der ungefähr 25 cm ausgefahren werden kann. Der Spiralschneider verfügt über vier Saugfüße, die für einen sicheren Stand sorgen.

Verarbeitung des Spirali Spiralschneider

Das Gehäuse des Spirali besteht aus Kunststoff und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Der Spiralschneider macht insgesamt einen robusten Eindruck. Die Kurbel, sowie der Schlitten sind leichtgängig. Die Klingeneinsätze können leicht ausgetauscht werden und haben eine Arretierung im Gerät. Die Messer der Klingeneinsätze bestehen aus Edelstahl und sind sehr scharf.

Schneiden des Gemüses

Gemüse einspannen
Gemüse einspannen

Den Spiralschneider auf eine glatte Arbeitsfläche stellen, ideal ist ein Ceranfeld, und die Saugfüße fest andrücken. Den gewünschten Klingensatz einstecken, darauf achten dass er arretiert. Um das Gemüse in das Gerät einspannen zu können, schneidet man ein Stück ab um eine gerade Fläche zu erhalten. Diese Fläche steckt man mittig in die Dorne der Kurbel. Das andere Ende steckt man in den Führungsdorn des Klingensatzes. Jetzt kurbelt man im Uhrzeigersinn und schiebt gleichzeitig, mit Hilfe eines Griffes am Schlitten, in Richtung der Klinge.

Gemüse schneiden
Gemüse schneiden

Es geht wirklich sehr schnell bis das Gemüse in Spiralen oder Spaghetti geschnitten wurde. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Spaghetti oder Spiralen sind sauber und gleichmäßig geschnitten. Die Spaghetti können durchaus mehrere Meter lang sein. Als Rest bleibt nur die Scheibe unter den Dornen mit dem Teil der durch den Führungsdorn geschoben wird.

Reinigung des Spirali von Lurch

Der Spiralschneider lässt sich sehr leicht reinigen, einfach die verschmutzen Teile unter fließendem Wasser abspülen. Bei den Klingeneinsätzen ist allerdings etwas Vorsicht geboten, da die Klingen sehr scharf sind! Gemüsereste in den Schneiden keinesfalls mit den Fingern entfernen, am einfachsten funktioniert das mit einer Spülbürste.

Geeignetes Gemüse und Obst

Zum schneiden sind alle festeren Gemüse- und Obstsorten geeignet. Wie zum Beispiel Zucchini, Karotten, Kartoffeln, Gurken, Rettich, Paprika, Äpfel oder Birnen. Getestet habe ich bisher Kartoffeln, Zucchini und Kartoffeln, alles führte zu perfekten Ergebnissen. Selbst sehr harte Karotten ließen sich leicht schneiden, wenn man natürlich auch etwas mehr Kraft dafür benötigt. Es kann Obst und Gemüse bis zu einer Länge von 25 cm und einem Durchmesser von 18 cm verarbeitet werden. Längere Teile kann man natürlich auf kürzere Stücke zuschneiden.

Einsatzgebiete des Spirali Spiralschneiders

Gemüse-Spaghetti
Gemüse-Spaghetti

Der Spiralschneider eignet sich aber nicht nur für die Herstellung von Gemüsespaghetti. Es können hiermit auch optisch ansprechende Rohkostsalate oder Obstsalate gezaubert werden. Selbst Rösti aus Kartoffel-Spaghetti sind mit dem Spirali machbar. Auch ein Rettich ist ruckzuck in Spiralen geschnitten. Fester Käse oder Wurst können ebenfalls mit dem Spirali geschnitten werden, der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Energie sparen mit dem Spiralschneider

Dadurch dass das Gemüse in dünne Spaghetti oder Spiralen geschnitten wird, lässt sich als Nebeneffekt auch noch Energie sparen. So muss das Gemüse nur noch kurz gekocht oder gebraten werden. Bei Zucchini-Spaghetti reicht es sogar aus die Zucchini mit heißem Wasser, aus dem Wasserkocher, zu übergießen und eine Minute ziehen zu lassen. Das spart im Vergleich zum Kochen von Hartweizen-Spaghetti jede Menge Strom oder Gas ein.

Testergebnis

Der Spiralschneider „Spirali“ von Lurch ist robust verarbeitet und durch seine Saugfüße sehr standfest. Die Gemüse-Spaghetti und Spiralen werden sauber und gleichmäßig geschnitten, was zudem sehr leicht und schnell von der Hand geht. Die Klingen lassen sich bei Bedarf einfach wechseln, die nicht benötigten Klingeneinsätze sind platzsparend im Gerät verstaut. Die Reinigung des Gerätes ist denkbar einfach. Außerdem ist der Spiralschneider vielfältig einsetzbar und wird zum unentbehrlichen Küchenhelfer.


* Den Spiralschneider Spirali von Lurch Online suchen