Sodastream Cool der Wassersprudler

Hier ein Test- und Erfahrungsbericht zu unseren Wassersprudler Sodastream Cool. Ich habe bereits seit über 20 Jahren einen Soda-Club Wassersprudler in meinem Besitz, der immer noch tadellos funktioniert. Jetzt haben wir für unseren Zweithaushalt einen Sodastream Cool angeschafft. Die beiden Geräte sind fast baugleich, da sie vom selben Hersteller sind, nur der Name hat sich geändert.

Mineralwasser einfach selbst herstellen

Sodastream Cool
Sodastream Cool

Wer kennt das Problem nicht, eine Kiste Mineralwasser mit Glasflaschen ist schwer und man hat ganz schön zu schleppen. Auch Mineralwasser in Einwegflaschen erhöhen das Gewicht des Einkaufes im Supermarkt erheblich. Diese Einwegflaschen aus PET werden zwar recycelt, was aber trotzdem viel Energie und Rohstoffe verbraucht. Die ideale Lösung dieser Probleme ist ein Wassersprudler, mit dem man sein Mineralwasser einfach selbst herstellt. Die Qualität des selbst hergestellten Mineralwassers ist oftmals sogar besser als vom gekauften Mineralwasser. Das Leitungswasser wird in Deutschland viel intensiver kontrolliert als die Mineralwässer.

Verarbeitung des Sodastream Cool

Das weiße Kunststoffgehäuse, mit grauen oder grünen Teilen, des Sodastream Cool wirkt auf den ersten Blick recht einfach. Da ich den baugleichen Soda-Club aber schon 20 Jahren in Gebrauch habe, muss ich sagen dass der Wassersprudler sehr robust verarbeitet ist. Auch die beweglichen Teile und Dichtungen sind immer noch in Ordnung. Die mitgelieferten PET-Flaschen sind ausgesprochen stabil und würden wohl Jahrzehnte lang halten. Aus hygienischen Gründen haben sie aber ein Verfalldatum, nach dem man sie nicht mehr verwenden sollte.

Wer mehr Wert auf das Design legt, kann sich auch den Sodastream Crystal in den Farben titan/silber oder weiß zulegen. Diese Sprudler sind aufwändiger verarbeitet und haben ein edles Aussehen. Beim * Sodastream Crystal können nur spezielle Glaskaraffen verwendet werden, die ebenfalls sehr edel aussehen.

Inbetriebnahme des Sodastream Cool

Sodastream Cool Innen
Innenansicht

Die Inbetriebnahme des Sprudlers ist denkbar einfach. Beide Arretierungen auf der Rückseite des Gerätes eindrücken und die Abdeckung abnehmen. Jetzt die Schutzkappe des Kohlesäure-Zylinders abschrauben. Den Zylinder von unten in den Sodastream stecken und fest einschrauben. Zuletzt die Kunststoff-Abdeckung wieder aufstecken.

Die PET-Flasche bis zur Markierung mit Leitungswasser befüllen und in den Sprudler einschrauben. Den Knopf oben auf dem Gerät so lange drücken bis der gewünschte Kohlensäuregehalt erreicht ist. Die maximale Kohlensäuremenge ist erreicht wenn das Gas mit einem zischenden Geräusch austritt.

Kohlensäure-Verbrauch und Kosten


* One For All URC-6440

Der Kohlensäure-Zylinder reicht für circa 60 Liter Mineralwasser, je nach dem ob das Trinkwasser medium oder spritzig gemacht wird, können es auch mehr oder weniger als 60 Liter sein. Die leeren Zylinder können bei zahlreichen Händlern und Geschäften gegen volle getauscht werden. Die Kosten für den Tausch belaufen sich auf knapp 8 €. Das heißt 1 Liter Mineralwasser kostet etwa 13 Cent, den Preis für das Leitungswasser kann man vernachlässigen, der liegt im Zehntel Cent Bereich.

Beim Discounter bekommt man 1,5 Liter Mineralwasser schon ab 19 Cent, der Preis ist also ziemlich identisch. Man spart demnach zwar kein Geld ein, es entfällt aber die Schlepperei der Wasserkisten oder Wasserflaschen. Außerdem geht das Mineralwasser Zuhause nie aus und man tut Gutes für die Umwelt. Die schweren Wasserflaschen müssen nicht mit LKW’s zu den Geschäften gefahren werden. Wenn Einwegflaschen aus PET durch den Sodastream Cool ersetzt werden, spart man Unmengen an Plastikmüll ein.

Zubehör für den Wassersprudler

Der Sodastream Cool wird standardmäßig mit zwei 1 Liter PET-Flaschen, sowie einem Kohlesäure-Zylinder geliefert. Es wird aber auch ein Family-Pack mit drei 1 Liter Flaschen, zwei 0,5 Liter Flaschen, sowie zwei Kohlesäure-Zylindern angeboten. Die PET-Flaschen und die Kohlesäure-Zylinder können auch separat erstanden werden. Außerdem sind zahlreiche Limonaden Sirup Sorten erhältlich, somit wird auch der Kauf von fertigen Limonaden überflüssig.

Testergebnis

Mit dem Sodastream Cool sind wir sehr zufrieden, der Wassersprudler ist sehr robust verarbeitet und bei pfleglichem Gebrauch Jahrzehnte lang haltbar. Die Bedienung ist kinderleicht, für die Befüllung einer Flasche Mineralwasser benötigt man keine Minute. Ein Kohlesäure-Zylinder reicht für circa 60 Liter Mineralwasser, so dass ein Liter nur 13 Cent kostet. Man spart sich das lästige schleppen der Wasserflaschen und tut auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

* Sodastream Cool Online suchen